Atrio Villach

Das ATRIO in Villach liegt nur wenige Kilometer von der slowenischen und italienischen Grenze entfernt. Der betriebliche Leitsatz "senza confini" wird durchgängig an allen Kontaktpunkten umgesetzt. Mittelpunkt und Hauptattraktion bildet ein 170 m² großes Luftbild auf der Plaza des Centers, auf dem das Dreiländereck abgebildet ist. 

Aufgrund der Boden- und Grundwasserverhältnisse wurde das ATRIO auf thermisch aktivierten Ortbetonpfählen erbaut, die bis zu 70 Meter in die Tiefe ragen. Sie werden als Energiepfähle zum Heizen und Kühlen genutzt. Die Abwäme wird wieder ins Erdreich geführt und gespeichert. So wird beinahe die Hälfte des Energiebedarfs des Centers abgedeckt. ATRIO senkt die Co2-Emissionen des Centers um rund 500 Tonnen pro Jahr.